Gästebuch der Segelyacht JOJOBA

Hier finden Sie Gästebuch Einträge unserer Mitsegler auf den Segeltörns mit Skipper in Griechenland und den Mitsegeltörns in Kroatien.

Neuer Eintrag

 
 
 
 
 
 
 
Felder mit * sind Pflichtfelder.
Die E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht!
Aus Sicherheitsgründen speichern wir die IP Adresse 18.205.176.85.
Möglicherweise wird der Eintrag im Gästebuch erst zeitverzögert sichtbar.
Wir behalten uns das Recht vor Einträge zu kommentieren oder zu löschen.
Margit Altmann schrieb am 5. August 2019 on 17:01:
Törn ab/bis Korfu 27.07.-03.08.2019
War ganz ein toller Törn.
Danke vielmohl, lieber Björn. Die Jojoba ist eine wunderschöne Yacht zum Segeln und sich wohlfühlen.
Markus der perfekte Skipper, erfahren, gewissenhaft, mit sehr nettem Umgang. Klare Linie an Bord, damit die Crew miteinander funktionieren und geniessen kann.
Immer wieder gerne.
Merci vielmohl,
Margit⛵️😎🎶
Ingrid,Sigrid, Gisela, Günter,Alfred & Jürgen schrieb am 13. Juni 2019 on 08:56:
2 Wochen Törn von Ios (Santorini) nach Athen
2 wunderschöne Segelwochen in den Kykladen sind leider schon vorbei. Danke an unseren Kapitän Markus für die Einführung von uns Laien in die Segelwelt und die griechische Lebensfreude.
Sylvia & Jörg schrieb am 30. Mai 2019 on 17:55:
2 Wochen Törn von Athen nach Ios (Santorini)
Unser zweiter Törn auf der JOJOBA war wunderschön! Segeln von Athen nach Ios einfach traumhaft! Skipper, Crew und die JOJOBA TOP! Gerne wieder!
Sünke schrieb am 30. September 2017 on 13:33:
Törn ab/bis Korfu vom 16.09. bis 23.09.2017
Auch der zweite Törn mit der Jojoba war einfach wunderschön!
Perfekte Yacht, toller Skipper, nette Crew und das Revier um Korfu, das wird nicht das letzte Mal gewesen sein. Vielen Dank dafür.
Jürgen & Gisela schrieb am 3. November 2016 on 20:34:
14 Tage-Törn ab/bis Split vom 24.09. bis 08.10.2016.
Wie immer war es, wie nach Hause kommen, sobald wir unseren Fuß auf die Jojoba setzten. Und dann, fast am Ende der Saison, die Jojoba in einem so guten Zustand zu sehen, war einfach toll.
Neu für uns war das Segelrevier Kroatien mit seinen gepflegten Marinas und urigen Orten. Auf Braĉ in Bol waren wir zuletzt, als das Land noch Jugoslawien hieß. Dort war damals der Traum vom Segelurlaub entstanden, den wir dann erstmals 2001 auf der Jojoba wahr machten.
In den zwei Wochen von Split, an den Kornaten vorbei bis nach Zadar und wieder zurück, haben wir viel gesehen. Besonders gut hat uns der Abstecher in die Bucht von Šibenic gefallen. Es ging zum Teil durch tiefe Canyons den Krka-Fluss hinauf bis nach Skradin. Von dort aus haben wir die Perle der Krka – die kleine Insel Visovac mit dem Franziskanerkloster besucht und die einmaligen Krka Wasserfälle bestaunt.
In Zadar wechselte nach einer Woche die Hälfte der Crew und wir konnten wegen der berüchtigten Bora auch noch sonntags die interessante Altstadt von Zadar und die weltberühmte Wasserorgel besuchen, lecker essen gehen und zusehen wie andere Boote mit zerfetztem Segel in den sicheren Hafen kamen.
Die Crew passte gut zusammen und die Stimmung an Bord war immer super. Unser stets gut gelaunter Skipper Markus verstand es hervorragend, uns zu zeigen, wie wir auch bei ungünstigen Winden die Segel zu richten hatten um gut voran zu kommen. Knotenkunde war angesagt, wenn mal gar kein Wind wehte. So verging die Zeit wie im Flug und wir freuen uns schon auf den nächsten Törn auf der Jojoba, hoffentlich im kommenden Jahr.
Gisela und Jürgen
Manuela Steinhoff schrieb am 15. Oktober 2016 on 22:03:
Wochentörn von Zadar nach Split 01.10. bis 08.10.2016

Liebe Jojoba,
bereits zum 5. mal durften wir mit dir in See stechen und alle Törns mit dir waren ein Erlebnis. Diesmal waren wir mit dir ín Kroatien und hatten sehr viel Spaß. Das Segelrevier war sehr schön, und unsere Crew war super. Du hast uns immer sicher an unser Ziel gebracht, auch wenn wir am Steuerrad waren. Unser Skipper Markus hatte immer alles Griff. Wir freuen uns schon auf unseren nächsten Törn mit dir.
Gisela schrieb am 10. August 2016 on 11:20:
Wochentörn ab/bis Korfu vom 30.07. bis 06.08.2016

Hallo Björn,
das war ein toller Törn ab/an Korfu durch das ionische Meer mit erstaunlicherweise vielen Segelstunden und wenig Motorstunden für einen August in Griechenland. Alles war noch so, wie ich es in Erinnerung hatte und die Crew war einfach toll. Die Stimmung gut und wir haben sehr viel gelacht. Das tollste war das Meeresleuchten in der einsamen Bucht!
Ich freue mich schon auf den nächsten Törn!
Schöne Grüsse
Susanne & Frank schrieb am 1. September 2015 on 19:16:
Eine traumhafte Segelwoche von Korfu im ionischen Meer liegt hinter uns. Wir haben es sehr genossen, in der kleinen Crew, mit Skipper Markus waren wir 4 Personen
Vorab, wir geben euch 5 Sterne +, angefangen von unserer ersten Kontaktmail, den zahlreichen Telefonaten mit Björn,waren wir sehr gut beraten und gut informiert und sind restlos begeistert vom ganzen Verlauf der Reise.
Die Jojoba ist in einem sehr guten Pflegezustand und toll in Schuss. Dadurch das wir nur zu viert waren konnten wir uns ja gut ausbreiten und haben dies sehr genossen. Die Chemie mit der Mitreisenden Christel stimmte perfekt und wir waren ein sehr gutes Team.Frank war der Anchorman und ich Mädchen für alles.
Als wichtigstes aber war Markus, ein Vollprofi, den man als Skipper 1000 % vertrauen kann, er war ständig in action, hat uns mit seinen Geheimtipps eine unvergessliche Woche beschert, mit romantischen Buchten,zahlreichen Ankerstopps, Sehenswürdigkeiten,lauschigen Tavernen und sonstigen Vorschlägen immer wieder überrascht.
Das Wetter hat in der Woche auch mitgespielt, nur Sonne, kein Gewitter, kein Sturm, hatten wir jeden Tag zeitweise 4-5 Windstärken,und konnten stramm am Wind segeln.

ES WAR EIN TRAUMURLAUB !!!!!!!

Leider haben wir keine Verbesserungsvorschläge, drohen dir aber an, wieder eine Tour mitzusegeln.

Susanne + Frank aus Hamburg
Jörg Vonier schrieb am 3. Juli 2015 on 00:38:
Wie immer war es bisher jedesmal toll mit Wolfgang zu segeln. Wenn auch noch alte Mitsegler dabei sind und man sich mit den neuen Mitseglern gut versteht, der Mix zwischen segeln und den Landausflügen perfekt ist, dann ist es ein Traum - auch wenns mal mit Windstärke 10 kräftig geblasen hat (man wird ja langsam daran gewöhnt).
Liebe Grüße von Jörg
René schrieb am 26. Oktober 2014 on 14:25:
Dodekanes September 2014

Jeder von uns hatte im Vorfeld wohl so seine Sorgen und Bedenken. Wie würde es werden an Bord, auf engstem Raum-mit Menschen die sich zuvor nie begegnet waren. Würden die Charaktere zusammenpassen, die Chemie stimmen? Vor allem galt diese Frage dem Skipper als zentraler Figur in dieser Situation. Wenn nicht hätte 1 Woche die Ewigkeit bedeutet.

Vorweg genommen, wir waren diesbezüglich nicht nur vom Glück geküsst, nein wir wurden regelrecht umarmt davon! All unsere Bedenken waren nach der ersten Begegnung mit Skipper Wolfgang und uns als Crew sofort über Bord gegangen 🙂

Auch die Jojoba selbst haben wir sehr schnell ins Herz geschlossen. Nicht nur, dass sie ein sehr schönes Schiff ist, sie besitzt darüber hinaus auch eine sehr eigene Persönlichkeit mit besonderem Flair.

Unsere Woche war geprägt von traumhaften Buchten, glasklarem Wasser, wunderschönem Wetter, kulinarischen Genüssen der griechischen Küche und nicht zuletzt dem vielen Gelernten rund um das Segeln und Führen eines Schiffes.
Besonders im Gedächtnis bleiben uns wohl die vielen verschiedenen Ankermanöver 🙂 und natürlich die exquisiten Kochkünste unseres Skippers Wolfgang!

Ein kleiner Wermutstropfen bleibt dennoch. Obwohl wir mehrfach auf alle Meeresgötter angestoßen haben, war es uns leider nicht vergönnt an allen Tagen mit gutem Wind unter vollen Segeln unterwegs zu sein.

Vielleicht haben wir den Göttern doch zu wenig von den guten Tropfen abgegeben 😉

In Summe war es ein wunderschöner Törn mit bestens gepflegter Seemannschaft.

Mit dieser Crew und vor allem unsrem Skipper können wir uns einen Wiederholungstörn auf der Jojoba mehr als vorstellen.

Wir kamen als Fremde an Bord und haben die Jojoba als Freunde verlassen!

Von uns allen nochmals ein besonderes Dankeschön an Dich, lieber Wolfgang! Du warst das Salz in unserer Suppe 😉

Die Jojoba-Landhasen
Cornelia und Hans-Uwe, Rolf,
Steffi und René
Stephanie schrieb am 8. Oktober 2014 on 09:47:
Zwei Wochen gehen leider viel zu schnell vorbei! Wir hatten gradiose Windverhältnisse in den Dodekanes und haben ein paar richtig gute Törns gesegelt.

Es war wieder einmal wunderbar mit der Jojoba und Wolfgang unterwegs zu sein und wir kommen sicher wieder..
Klaus Schneider schrieb am 8. September 2014 on 11:42:
Der Törn von Lavrion nach Kos hielt die ein oder andere Herausforderung bereit Jojoba - Crew - Skipper waren diesen gewachsen.
Zwei Wochen Sonne pur, zwölf Inseln und traumhaftes Wasser.
Silvie & Crew schrieb am 2. August 2014 on 13:54:
Vielen Dank für die schöne Zeit an Bord. Wir haben uns auf der Jojoba sehr wohl und sicher gefühlt und sind uns einig, dass es einer der schönsten Urlaube gewesen ist und wir auf jeden Fall wiederkommen werden!
Am besten gefallen hat uns: Abenteuerliches Dingi fahren, Sternschnuppen sammeln, die Karibik Bucht, Delphinfamilie in unserer Bugwelle, voller Körpereinsatz beim Rückwärtsessen, Schnorcheln, Promi stalking mit Fernglass, stets leckeres Essen, Caesare und die Wassermelone sowie 24Stunden auf hoher See aber ohne Wind ;-). Wir kommen wieder! ganz bestimmt!
Bim schrieb am 25. Juni 2014 on 15:54:
Ein toller Törn von Sardinien nach Calabrien liegt nun leider hinter uns - mit Bonifacio, Capri, Stromboli bei Nacht, jede Menge Delfine und noch vielen andern Highlights. Schee wars - trotz manchmal nicht ganz trockenem Wetter 🙂
Rositha & Bernd schrieb am 3. Juni 2014 on 10:22:
Ein prima Segeltörn liegt nun leider hinter uns. Bei gutem Wind und reichlich Sonne durchquerten wir die Straße von Messina, besuchten die liparischen Inseln bis nach Palermo. Wir hatten viel Spaß mit Delfinen, die mit uns spielten. Sogar ein Schwertfisch und eine Wasserschildkröte beäugte uns neugierig.
Unserer sehr kleinen Crew (zu dritt inkl. Skipper) brachte Wolfgang eine ganze Menge seemännischer Kniffe bei. Wir kamen trotz zeitweiliger Windstärken von 7 - 8 dadurch noch ziemlich entspannt an unser Ziel.
Die Yacht ist in tadellosem technischen Zustand. Die Ordnung und Sauberkeit an Bord ist lobenswert.
Herzlichen Dank an Wolfgang und Björn für die gute Organisation des Törns - macht weiter so! Wir werden gerne wieder anheuern.
Schöne Grüße aus dem Vogtland
Rosi & Bernd
Menü